X-tus La Paloma
Artist: Pitch:       Back to: Lyrics Index
H. Caecilia

Engels

The day that I left my home for the rolling sea
I said "Mother dear, Oh, pray to thy God for me."
And ere we sailed I went fond leave to take
Of Niña, who wept as if her poor heart would break.
Niña, if I should die and o'er oceans foam,
Softly a white dove on a fair eve should come.
Open thy lattice, dearest, for it will be,
My faithful soul that loving comes back to thee!

|: Oh! a life on the sea!
   Singing joyous and free,
   Oh! we're going
   None are so gay as we! :|

And when I come home from Niña to part no more,
Adieu to the ship where often with changing mind
I've laughed and I've wept as veer'd the light changing wind.
The comes the day, the happy and blessed day,
Chasing all sadness, sorrow and care away.
Niña so fair, all smiles will be by my side!
Niña so dear, will be my own blushing bride.


Duits

Mich rief es an Bord, es wehte ein frischer Wind.
Zur Mutter sprach ich: "O, bete nur für dein Kind!
Und draußen am grünen Hage, da sah ich sie!
Ein Wort nur des Trostes, sage, ich trag' es nie!
Falle ich einst zum Raube empörten Meer.
Fliegt eine weiße Taube zu dir hierher.
Lasse sie ohne Fehle zum Fenster ein.
Mit ihr wird meine Seele dann bei dir sein."

O Matrose, ohe!
In die wogende See.
Schwarze Gedanken Sie wanken
Und flieh'n geschwind
Uns wie Sturm und Wind.
La Paloma ohe!
In die wogende See!
Schwarze Gedanken Sie wanken
Und flieh'n geschwind
Uns wie Sturm und Wind.

Wenn einstens zur Heimat ich kehre froh zurück
Zu dir und der Mutter, was wäre gleich solchem Glück?
Dann lebe ich dir zur Seite und nur für dich.
Mein Schiff, zieh in die Weite nur ohne mich.
Schmücken mit Blumenkränzen soll ich das Haus,
Gäste herbei zu frohen Tänzen und frohem Schmaus!
Küster, die Glocken läuten: mein wird sie sein, mein!
Pfarrer herbei, denn heute soll die Hochzeit sein.

Nun sind wir daheim, ich sehe mein Mütterlein,
Und fliege zu ihr, doch wehe, sie ist allein!
Wo weilt Nina, sprich? Sie schweiget und zieht mich fort,
Ihr Haupt sich wie betend neiget! Wir sind am Ort.
Weh mir: ein Grab, dort schläft sie in ewiger Ruh!
Nina, die weiße Taube warst Du, warst Du!
Schläfer erwache, hast ja die Wache versäumt!
Wahrlich, Patron, ich habe geträumt, geträumt

Heilige Geest

Engels

Duits

Back to: Top       Back to: Lyrics Index